Willkommen

Ortung Nordost

  • Aktuelle Ortungskarte
  • Gewitter-Analyse-Karte
  • Gewitter-Aktivität
  • NowCast-Daten
  • Zusammenfassung

  • Ortung Südwest

  • Aktuelle Ortungskarte
  • Gewitter-Analyse-Karte
  • Gewitter-Aktivität
  • NowCast-Daten
  • Zusammenfassung

  • Regional Ortung 

  • Nach Bundesländer
  • Nach Ländern

  • Interaktiv

  • Unwetter-Meldungen
  • Fach-Foren
  • Gewitter-Infodienst

  • Gewitterlage 

  • Konvektionsindex
  • Konvektive Index
  • Total-Total-Index
  • Gewitterverlauf


  • Aktuelle Wetterkarten

    Für Ihre
    Homepage!

    Info
    Legende
    Technik
    Software
    Ihr Wetter online
    Blitz-Schutz
    Live-Wetter
    Links
    Impressum

    Datenschutz-Hinweis!


    Wetter-Stationen


    Die neue Wetter-Kamera


    Das GdHM-Wetternetz

    Die Technik ....

    Die unter www.Gewitter.info veröffentlichten Daten werden von Berlin / Hohenschönhausen aus mit Hilfe des StormTracker-Blitzortungs-System erfaßt.

    Die Daten unter www.blitz-radar.de dagegen werden in Villingen-Schwenningen geortet.
    --> Weiteres zur Technik am Standort Villingen-.Schwenningen

    Die Funktions-Weise:
    StormTracker benutzt eine Richtungsweisende Antenne, um Radio-Signale, die von einem Blitz erzeugt werden, aufzunehmen und zu lokalisieren. Diese befindet sich in 10m Höhe am Dachfirst des Ortungsgebäudes.
    Die Stärke des aufgenommenen Signals wird zur ungefähren Entfernungsbestimmung verwendet. Die Kombination aus Richtung und Entfernung erlaubt den Eintrag auf einem radar-ähnlichen Bildschirm, bei dem sich der Empfänger im Zentrum befindet und bei dem die Entfernung nach außen zunimmt.
    Der Hersteller Boltek (www.boltek.com) gibt ca 480 km Reichweite an. 

    Die Software:
    Als Analyse-Software kommt Lightning 2000 von Aninoqusi zum Einsatz.
    Diese Software verarbeitet in Echtzeit die von der StormTracker-Hardware registrierten Blitz-Impulse.
    Aus diesen Daten wird mit Hilfe spez. Algorithmen Gewitterzellen von Stör-Impulsen ausgefiltert und die geografische Position der Gewitterzelle im Analyse-Fenster  auf der Karte eingezeichnet.
    Diese basiert auf mit Hilfe von GPS erstelltem Kartenmaterial, womit eine maximal genau mögliche Ortung sichergestellt ist.

    Einschränkungen:
    Bedingt aber durch die Erfassung mit nur einer Antenne, kann es bei leichten Gewitterentladungen zu Verfälschung der angezeigten Daten kommen. Die Blitze werden dann als "weiter weg" erkannt.
    Dieses Phänomen wird aber zum Teil von der Software kompensiert.
    Dennoch übernehmen wir keine Gewähr auf Richtigkeit.

    Der Blitzortungs-Server:
    Als Rechner kommt ein PC mit Intel Pentium III 450 Mhz unter Microsoft Windows2000 zum Einsatz.

    Mail-Service:
    Bei Gewitter-Aktivität von über 5 Minuten in der jeweiligen Region, wird sofort Alarm ausgelöst.
    Hierbei wird dann eine kostenlose Informationsmeldung per e-mail und Pagerruf abgesendet.

     
     - Bllitz-Radar.de - Ein Projekt von FFS.net Communications - Inh. Florian Fuchs-Steigerwald - Villingen-Schwenningen -